Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisiertem Inhalt und Werbung verwendet.
Erfahren Sie mehr

Titelbild:23. Amadé-Radmarathon in RADstadt

23. Amadé-Radmarathon in RADstadt / Salzburger Sportwelt

Am 22.05.2016 wird in Radstadt (A) die Rennrad-Saison 2016 mit dem Amadé Radmarathon eröffnet. Als Teil des Alpencup gibt er den Auftakt für diese Dreier-Rennrad-Serie in Österreich, bestehend aus den Events Amadé-Radmarathon, Mondsee-5-Seen-Radmarathon und Eddy Merckx Classic-Radmarathon.
 

Radmarathon StartszeneDie kurze Strecke führt mit insgesamt 96 km und 1.535 hm über den Vorberg zum Fuße des Dachsteins, bergab ins Filzmoos, weiter nach Niedernfritz. Hier trennen sich kurze und lange Strecke. Die kurze Strecke führt geradeaus weiter durch das Fritztal über Hüttau nach Bischofshofen (lange und kurze Strecken treffen sich wieder) und dann weiter nach St. Johann/Pongau. Auf der „Wagrainer Höhe“ zwischen Wagrain und Flachau hat man den letzten Anstieg hinter sich gelassen. Die letzten Kilometer führen über Reitdorf/ Flachau und Altenmarkt ins Ziel nach Radstadt.
Auf der langen Strecke müssen die Teilnehmer insgesamt 147 km und 2.221 hm bewältigen. Die Streckenführung ähnelt anfangs der kurzen Strecke – sie führt ebenfalls über den Vorberg, das Filzmoos nach Niedernfritz (hier ist die Trennung beider Strecken). Die lange Strecke führt dann rechts ins Lammertal, nach St. Martin, Annaberg, Abtenau und Golling. Danach folgen zwei kurze Anstiege über den Pass Lueg und den Werfener Berg durch das Salzachtal bis nach Bischofshofen. Hier treffen beide Strecken wieder aufeinander. Weiter geht’s von St. Johan im Pongaumit einem längeren Anstieg hinauf zur „Wagrainer Höhe“. Die letzte Distanz führt über Reitdorf/Flachau zurück nach Radtstadt ins Ziel.

 

Festung hohen Salztburg

Das ganze Wochenende steht unter dem Motto Amadé-Radmarathon und bietet sowohl Teilnehmern als auch Zuschauern jede Menge Rahmenprogramm rund um das Fahrrad, wie z.B. das Kinder-Rennen am Samstag, die Bike Trial Show mit Stefan Eberharter oder ein Kabarett mit dem Titel „Hilfe, ich liebe mein Fahrrad“ von Alexander Korp. Auf der Expo-Area am Samstag und Sonntag gibt es vieles rund um das Thema Fahrrad zu entdecken, wo auch am Sonntag das Radler-Fest mit Musik, Speis und Trank für jede Menge Stimmung sorgt.

Die Anmeldung und weitere Infos zum Radmarathon 2016 gibt es hier.
 



Falls ihr noch die passende Ausrüstung braucht, wir haben Euch die Highlights hier zusammengestellt

Zurück